A-Men Photography | Familienfotograf aus Nürnberg | Marko Beckenbauer

Gestatten, Beckenbauer - Marko Beckenbauer,
nicht verwandt und nicht verschwägert - mit ihm, dem "Kaiser".

Portraitfoto von M. Beckenbauer

Bei meinen langen Auslandseinsätzen habe ich für mich die digitale Fotografie entdeckt. Die ersten digitalen Kameras wurden damals - 1999 - in den amerikanischen Feldlagern verkauft. Der Anschluß an den Computer erfolgte noch über den COM-Port. Die Bilder wurden z.T. auf 1,44" Disketten, die in die Kamera geschoben wurden, gespeichert. Die gesamte Entwicklung steckte noch in den Kinderschuhen. Die Möglichkeiten in Verbindung mit der digitalen Bildbearbeitung waren schon damals schier unendlich und faszinierend. 2002 stieg ich entgültig auf digitale Systeme um. Ich arbeite seither sowohl mit dem Nikon- als auch mit dem Canon-System.

Mit der Geburt meiner Kinder wurden Baby- und Portraitfotografie meine Profession und immer öfter fotografierte ich auch Hochzeiten von Freunden und Bekannten. Mittlerweile habe ich so viel Spaß daran und Erfahrung darin, dass ich mein Hobby zum zweiten Standbein ausgebaut habe. An TFP/TFC-Shootings bin ich immer interessiert. (Siehe Auswahlreiter Fotoaktionen!)

Ich bin weitgehend Autodidakt, genieße aber auch den regen Gedankenaustausch in einem Fotoclub im Zeltner Schloß.

Kreatives Handwerk bestimmt mein Schaffen. Mein Leitspruch lautet: "In utrumque paratum." (Nach beiden Seiten bereit.) Er bedeutet für mich nicht nur in eine Richtung zu denken, nicht nur in eine Richtung zu sehen, sondern wie bei einer Münze beide Seiten als Teil des Ganzen zu betrachten.

Wo kommt der Name "A-Men" her?
Er ergibt sich einfach aus den Anfangsbuchstaben unserer Vornamen. Da meine Frau und meine zwei Kinder mir Kritiker und Inspiration in einem sind, steht mein "M" in der Mitte.
Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Internetseite!